• nhp-allergie.jpg
  • nhp-gesund.jpg
  • nhp-rauchfrei.jpg
  • nhp-schmerzfrei.jpg
  • nhp-stressfrei.jpg
  • nhp-therapie.jpg

Reizdarm-Syndrom

Sind andere Darmerkrankungen ausgeschlossen, kommt man von Seiten der klassischen Schulmedizin in der Regel zur Diagnose Reizdarmsyndrom. Die Patienten haben dann meist schon eine regelrechte Ärzte-Odyssse hinter sich, geholfen ist ihnen jedoch kaum mit einer solchen Diagnose. Bauchbeschwerden in Form von aus heiterem Himmel auftretenden krampfartigen Schmerzen, Blähungen und häufigen durchfallartigen Stuhlentleerungen bewirken in vielen Fällen eine deutlich eingeschränkte Lebensqualität. Die Schulmedizin steht in der Behandlung dieser bisher so wenig erforschten Krankheit dann auch vor einem regelrechten Dilemma.

Gürtelrose - ein Fall für die Naturheilkunde

Sie ist eine typische Erkrankung des mittleren Lebensalters. Betroffen sind in der Regel Menschen, die das fünfigste Lebensjahr bereits überschritten haben. Es ist das Varizella-Zoster-Virus, welches die Infektion verursacht, die mit speziellen Hauterscheinungen und mit Schmerzen einhergeht. Letztere können noch Wochen und Monate nach Abklingen der eigentlichen Infektion auftreten und den Betroffenen das Leben zur Hölle machen. Aber der Reihe nach...

Schmerzen im Ellenbogen - Der Tennisarm

Heute wird´s sportlich in der Naturheilpraxis. Der sogenannte Tennisarm (besser: Tennisellenbogen) ist ein weitverbreitetes Phänomen unter allen, die regelmäßig den Schläger schwingen. Das muss nicht unbedingt nur Tennis sein. Auch Badminton und Squash fallen unter diese Kategorie. Einseitige (Über-)belastung und eine falsche Schlagtechnik werden als Ursachen für die entstandenen Schmerzen angesehen. Aber auch im Alltag kann uns das Phänomen "Tennisarm" durchaus begegnen. Das Heben schwerer Gegenstände bzw. der Einsatz schwerer Werkzeuge, aber auch das Arbeiten am Rechner und mit der Maus (nicht zu verwechseln mit dem Mausarm) können die spezifischen Beschwerden eines Tennisarms verursachen. Was ist nun zu tun?

Der Golferellenbogen - der Tennisarm der anderen Seite

Es handelt sich, wie beim Tennisellenbogen auch, um eine Epicondylitis. Das bedeutet, dass wiederum ein bestimmter Knochenvorsprung, nämlich diesmal der "Epicondylus humeri ulnaris", betroffen ist. Die Schmerzen lokalisieren sich dann auch eher an der Innenseite des Ellenbogens, dort, wo der Oberarmknochen auf einen der beiden Unterarmknochen, die Elle (Ulna) trifft. Interessanterweise sind trotz der Namensgebung meist keine Golfsportler von der Symptomatik betroffen.

Fibromyalgie oder: das Versagen der Schulmedizin

Umgangsprachlich ist das Fibromyalgiesyndrom auch unter dem Begriff "Weichteilrheumatismus" bekannt. Es ist eine Erkrankung, die es nur deshalb gibt, weil andere bekannte Erkrankungen die auftretenden Symptome nicht oder nur unzureichend erklären können. Fibromyalgie (lat. fibro = Faser, gr. mys = Muskel, gr. algos = Schmerz) ist also eine klassische Ausschlussdiagnose. Und das macht sie so interessant für die Naturheilpraxis. Fibromyalgie ist dermaßen reich besetzt an Symptomatiken (und das betrifft nicht nur Schmerzen), dass die Schulmedizin, was ihre Behandlung betrifft, mittlerweile den Anschein der Kapitulkation erweckt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.